Die Geschichte


Kurzfassung

Ilex und Farfara, zwei kleine, scheue Wichtel, leben in einer gut versteckten Höhle.
Sie sind die Hüter des Zaubersteins. Nur bei den Wichtel hat der Stein seine Zauberkraft und dadurch der Wald seine Farbe.
Doch nun herrscht große Aufregung, denn der Zauberstein der Wichtel ist verschwunden.
Ilex und Farfara waren zur Wichtelhütte gewandert. Ilex wollte noch Pilze für die Suppe pflücken und hat dabei den Zauberstein verloren.
Auf der Suche nach dem Zauberstein kommen die zwei Wichtel am Nest des Raben Ratzfatz vorbei, der allerdings gerade nicht zuhause ist.
Am Fernrohr treffen Ilex und Farfara den Hasenkönig Rubus Henry, der ihnen bei der Suche behilflich ist.
Am Rabenfelsen stoßen die drei Freunde auf Grieswurz eine alte Buche, die bei einem starken Sturm vor ein paar Jahren übel zugerichtet worden ist.
Seitdem poltert er griesgrämig durch den Wald und verwandelt die Tiere in Holz. Grieswurz wundert sich, warum der Wald seine Farbe verliert (schwarz-weiß Blick) und nimmt, gefolgt von Ilex, die Abkürzung zur Hebelshöhe.
Farfara und Ratzfatz schauen indes überall nach dem Zauberstein und laufen am Memory vorbei den Hasenmattweg entlang.
Sie treffen die Maus Fritzi Piep, die den Zauberstein... aber erkunden sie selbst das Bergwerk an der Grillstelle auf der Hebelshöhe, die Fledermaushöhle, Grieswurz und Grisella und vergessen sie nicht, sich auf dem Weg genau umzuschauen, es gibt viele Überraschungen zu sehen.


zurück